Am Hohweg nichts zu holen

Gleich eine doppelte Schlappe musste der FC Roland am vergangenen Wochenende gegen die Kicker des TV Bremen-Walle 1875 hinnehmen. Auf der Sportanlage am Hohweg verlor das Bezirksliga-Team gegen passsichere Waller mit 5:2. Am Tag darauf verlor Roland auch die zweite Partie im Duell der Zweitvertretungen. Das Kreisligaduell ging 2:0 für Walle aus. Somit ist der Fußballclub Roland noch ohne Sieg in die neue Saison gestartet.

TV Bremen-Walle 1875 – FC Roland Bremen 5:2 (2:0)

(3.Spieltag der Bezirksliga Bremen am 19.09.2020)

Walle II – FC Roland II 2:0 (0:0)

(Kreisliga C Bremen 3.Spieltag am 20.09.2020)


Heute hoffentlich mit Heimsiegen

Noch ohne Punkte in der Tabelle und auf dem letzten Platz, so hatten sich die Mannschaft den Neustart in der Bezirksliga sicher nicht vorgestellt. Heute geht es gegen den ESC Geestemünde II. Die Bremerhavener stehen mit nur einem Punkt ebenfalls im unteren Bereich der Tabelle.

Fußballclub Roland – ESC Geestemünde

4.Spieltag Bezirksliga Bremen. 27.09.2020 Anstoß um 15:00h Bezirkssportanlage Volkmannstraße 10


FC Roland II – SC Vahr-Blockdiek II

Kreisliga C Bremen 4.Spieltag 27.09.2020 um 17:00h BSA Volkmannstraße

Die zweite Mannschaft empfängt die Gäste aus dem Bremer Osten. Vahr-Blockdiek ist gut in die Saison gestartet und belegt nach einem hohen Sieg gegen TSV Melchiorshausen II mittlerweile den vierten Platz in der Tabelle.


Den Start macht aber an diesem Fußball-Sonntag um 13h unsere Mannschaft der 32er. Nach der 7:2 Niederlage gegen OT Bremen II haben die Spieler ihr erstes Heimspiel der Saison. Zu Gast ist heute die Spielvereinigung Grohn/Aumund.

Fußballclub 32er – SV Grohn/SG Aumund-Vegesack ü32

2.Kreisklasse 2.Spieltag 27.09.2020 um 13:00h BSA Volkmannstraße

Viel Erfolg!

SG Aumund-Vegesack II nimmt drei Punkte mit

Das erste Ligaspiel der neuen Saison zeigte dem Trainer Willert noch deutliche Baustellen im Team auf. Obwohl Abwehr-Routinier Lennart Kuhfuß zurück im Team war, konnte der Fußballclub Roland nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen.

Fußballclub Roland – SG Aumund-Vegesack II 2:3 (0:1)

(1.Spieltag 20/21 Bezirksliga Bremen, 06.09.2020)

Es waren deutliche Abstimmungsprobleme und individuelle Unzulänglichkeiten in den Reihen der Roländer zu bemerken. In der ersten Halbzeit gab es nur wenige gute Möglichkeiten, die herausgespielt wurden. Das 0:1 (28.Minute, Marcel Niemczyk) für die Gäste fiel durch eine dieser zuvor erwähnten Unzulänglichkeiten. Einen Torschuss aus halbrechter Position wurde vom Torwart Kabore nicht festgehalten sondern nach vorne abgewehrt. Den Nachschuss konnte er dann nicht mehr parieren, da auch die Innenverteidigung zu weit vom Gegner entfernt stand, um das Pausenergebnis von 0:1 zu verhindern. Zwar hatte Lennart Kuhfuß noch eine gute Aktion in der 35.Minute, seinen Kopfball und der Nachschuss nach einem Eckball wurde jedoch gleich doppelt von der aufmerksamen Aumunder Abwehr auf der Torlinie geklärt. Ansonsten bestimmten Ideenlosigkeit und Passivität den Spielaufbau der Roländer. Im zweiten Durchgang erarbeitete sich Sadra Farokhnia eine gute Chance zum Ausgleich. Der gut platzierte Aufsetzer wurde vom Torwart Stephan Wiese sehenswert abgewehrt (ca. 55.Minute). Der FC Roland hatte nach dem Seitenwechsel mehr Spielanteile und hätte durch den eingewechselten Kasara Jabbi ausgleichen müssen. Der Stürmer verlor das 1:1-Duell gegen den Torwart von Vegesack (ca. 58.Minute), der wenige Minute später sogar noch eine weitere Großchance vereitelte. Der verdiente Ausgleich wurde dann durch Frank Jache erzielt. Er nutzte einen Nachschuss aus ca. 20 Meter von linker Position, den er sehenswert in den Winkel zirkelte. Der vom FC Huchtig zurückgekehrte Spieler freute sich sichtlich über diesen gelungenen ersten Saisontreffer (1:1, 63.Minute). Leider konnte er elf Minuten später nicht verhindern, dass ein missglückter Spielaufbau den Gegner wieder in Führung brachte. Die rechte Abwehrseite vertendelte den Ball in der Vorwärtsbewegung und Aumund-Vegesack hatte keine Mühe in Überzahl den Treffer zum 1:2 (Ismaila Drammeh, 72.Minute) zu machen. Etwas später eine ähnliche Situation. Ein Querschläger der Nummer 21 Al-Ameen Salim Mawji landete im Rücken der Roländer Abwehr und Aumund-Vegesack war erneut in Überzahl vor dem Tor. Schlussmann Mouhamed Kabore war schon ausgespielt aber in letzter Sekunde rettete die zurückgesprintete Nummer 21 und bügelte den Fehlpass wieder aus. Jedoch merkte man weiterhin die Unsicherheit in der Abwehr von Roland. In der 75.Minute fiel dann das 1:3 für Aumund-Vegesack. Karl Simon Jäger setzte sich über die rechte Seite durch und schloss ins lange Toreck ab. Der 2:3 Anschlusstreffer durch Sadra Farokhnia (88.Minute) war nur noch Ergebniskosmetik.

Spielbericht und Tabelle